Messe auf dem Winterberg am 1. Mai 2007


Schon seit einigen Jahren fuhren wir jedes Jahr nach Vinningen zum Treffen des Kolping-Bezirksverbandes PS - ZW. Dort fand immer folgendes statt: Gottesdienst, Mittagessen, Begegnung der Kf´s, Kaffee trinken, Spaziergang.


Auf Vorschlag unseres neuen Pfarrers und Präses nahmen wir dieses Jahr nicht dort, sondern in Erfweiler an der Winterbgermesse zum 1. Mai teil. Denn die Intensionen von Josef sind ähnlich mit denen von Adolph Kolping.


Und so nahmen wir dort teil. Der Pfarrer erwähnte mehrfach die Werke von Adoph Kolping und wir Mitglieder der Kf trugen folgende Fürbitten vor:


Guter Gott, wie in so vielen Gottesdiensten, so wollen wir dir auch heute unsere Bitten bringen:


Du hast uns Maria und Josef zu Vorbildern des Glaubens geschenkt. Hilf uns, wie sie auf dein Wort zu hören und danach zu leben, auf dass unser Glaube Frucht bringt. Herr, erhöre uns...


Josef ernährte seine kleine Familie mit seiner Hände Arbeit. Steh allen Menschen bei, die Tag für Tag hart arbeiten müssen, um den Lebensunterhalt für ihre Familien zu verdienen. Sei aber auch bei denen, die ohne Arbeit sind, die sich nach einer Arbeitsstelle sehnen.


Viele Jugendliche wissen nicht, wohin sie ihr Weg führt, gehen ziellos umher. Schenke du ihnen etwas von deinem Heiligen Geist, der sie erleuchtet und ihnen den richtigen Weg zu einem erfüllten Leben zeigt.


Menschen in unserem vermögenden Land leben an der Armutsgrenze in offener oder versteckter Armut. Rüttle uns alle auf, auf dass wir Not sehen und Not lindern helfen.


Du hast Josef und Maria auch vor Leid nicht bewahrt: Steh allen bei, die traurig sind, die Krankheiten und Kümmernisse ertragen.


Für uns selbst, dass wir wie Josef gerecht vor dir leben und jedem das zubilligen, was er zum Leben braucht und nicht alles über den Kamm des Mittelmaßes scheren.


Ja, guter Gott, erhöre unsere Bitten und dir sei Lob und Dank heute und in Ewigkeit. Amen.

Zum Vergrößern / Drucken / Speichern anklicken !